Telefonischer Kontakt

Wir helfen Ihnen gerne weiter

0431 - 530 300 -0

Erreichbarkeit
Montag bis Freitag9:00 Uhr - 17:00 Uhr
Samstag10:00 Uhr - 13:00 Uhr

Rückrufservice

Dürfen wir Sie zurückrufen?

Rückruf-Formular

Dürfen wir Sie zurückrufen?
Ihre Wunschzeit für unseren Rückruf:

Anhänger-Service
für unsere Kunden gratis

Jetzt anfragen
Zum Inhalt springen

Immobilienbewertung einfach erklärt

Eine Immobilie ist eine große Investition in die Zukunft. Eine fundierte Immobilienbewertung schützt Sie vor dem Kauf der umgangssprachlichen „Katze im Sack". Auch wenn Sie Ihre bestehende Immobilie verkaufen möchten, sollten Sie wissen, welchen Preis Sie veranschlagen können. Wir von Höpfner Immobilien stehen Ihnen als professionelles Immobilienunternehmen zur Seite und gehen dabei strukturiert und kompetent durch den Prozess der Wertermittlung. Anhand unserer Checkliste können Sie selbst eine erste Bewertung Ihrer Immobilie vornehmen.

 

Was macht eine umfangreiche Immobilienbewertung so wichtig?

Das eigene Haus oder die eigene Wohnung sind vermutlich der teuerste Gegenstand, den die meisten Menschen besitzen. Vor einem Kauf oder einem Verkauf sollten Sie daher im ersten Schritt den Wert genau ermitteln. Da eine Immobilie immer ein Einzelstück ist, das sich in Größe, Lage, Ausstattung und Zustand von anderen Häusern unterscheidet, ist es als Privatperson gar nicht so einfach, den Wert objektiv zu ermitteln. Einem Laien ist vermutlich auch gar nicht bewusst, welche Vielzahl an Faktoren bei der Bewertung eine Rolle spielt.

Ohne eine professionelle Immobilienbewertung laufen Sie daher Gefahr, tausende Euro zu wenig zu verlangen, wenn Sie Ihr Eigenheim verkaufen, oder umgekehrt bei einem Kauf einen viel zu hohen Preis zu zahlen. Es lohnt sich daher, Zeit in eine korrekte Bewertung zu investieren.

 

Welche Faktoren fließen in die Bewertung einer Immobilie ein?

Sie können anhand einer Checkliste Schritt für Schritt zur Bewertung Ihrer Immobilie gelangen. Hier spielen vor allem drei Kategorien eine Rolle. 

1. Der äußere Zustand der Immobilie:

  • Baujahr der Immobilie
  • Anzahl an Zimmern und Wohnfläche
  • Grundstücksfläche
  • Ist ein Keller vorhanden?
  • Gibt es Abstellplätze für Fahrzeuge und wenn ja, welche (Garage, Carport, Stellplatz)?
  • Wie ist der Rohbau ausgeführt (Massivbau, Holzständerbauweise, Fertighaus)?
  • Wie ist der Zustand des Mauerwerks?
  • Wie ist die Bauweise des Daches und dessen Zustand?
  • Ist die Fassade des Hauses wärmegedämmt und wie ist der Zustand?
  • Welcher Bauweise entsprechen die Fenster und wie ist deren Zustand?

2. Der Innenausbau und weitere Besonderheiten: 

  • Welche Bodenbeläge sind verbaut und wie ist der Zustand?
  • Welche Heizungsform ist verbaut? Baujahr?
  • Bauweise der Sanitäranlagen und deren Zustand?
  • Gibt es Besonderheiten wie Schwimmbad, Sauna, PV-Anlage, Gartenhaus, hochwertige Bepflanzung, Einbauküche, Wintergarten oder einen Kamin, die den Wert steigern? 
  • Wie ist der Grundriss geschnitten? Gibt es offene Wohnbereiche oder viele kleine Räume? 
  • Sind die Räume hell und gut besonnt?

3. Die Umgebung:

  • Stadt- oder Dorflage?
  • Ort des Grundstücks
  • Verkehrsgünstige Lage?
  • Besondere Aussicht?
  • Welche Nachbarschaft gibt es?
  • Unattraktive Bebauung in der Nachbarschaft?

 

Wie erhalten Sie aus den Bewertungskriterien den Wert der Immobilie?

Sie haben nun anhand der drei Kategorien die einzelnen Faktoren analysiert, die den Wert Ihrer Immobilie bestimmen. Jetzt müssen Sie aus diesen Punkten den Gesamtwert der Immobilie ableiten. Schließlich wollen Sie natürlich am Ende einen genauen Zahlenwert in den Händen halten. Hier empfehlen wir Ihnen unser kostenloses Immobilienbewertungs-Tool, das diese Aufgabe ganz einfach für Sie übernimmt.

Übertragen Sie Ihre Bewertungspunkte in das Formular und am Ende wird Ihnen der angemessene Preis des Hauses berechnet. Wünschen Sie eine noch konkretere Beurteilung, in der auch wirklich alle individuellen Faktoren berücksichtigt sind, sollten Sie im Anschluss noch eine persönliche Immobilienbewertung durch einen Experten durchführen lassen. Dieser kann noch weitere Faktoren sowie sein umfassendes Erfahrungswissen bei der Immobilienbewertung einfließen lassen, sodass Sie am Ende genau das bekommen, was Ihnen zusteht.

 

Als Ihre kompetenten Immobilienmakler in Kiel, Neumünster, Eckernförde und Rendsburg beraten wir Sie gerne auch persönlich rund um das Thema Immobilie!

 

Warum es sich lohnt, die eigene Immobilie bewerten zu lassen.

Zur kostenlosen Immobilienbewertung

Wir beraten Sie gerne

Wir zeigen Ihnen Lösungen, mit denen Sie womöglich gar nicht rechnen.

Thimo Höpfner – Geschäftsführender Gesellschafter

  E-Mail         0431 - 530 300 - 0